Aktuelle News von Kiliandruck

Detailansicht

Gemeinsam und aktiv die Zukunft gestalten

08.11.2011

Zukunftskonferenz 2011

Zukunftskonferenz 2011

„Vorausschauend und aktiv die Zukunft gestalten“.  Dank dieser Strategie positioniert sich KilianDruck Grünstadt Dinges GmbH
seit fast 50 Jahren erfolgreich am Markt.

Anders als in anderen Unternehmen bezieht die Geschäftsleitung beim Thema „Zukunftsentwicklung“ alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv mit ein.  Im Rahmen der nun bereits zum zweiten Mal statt findenden Zukunftskonferenz trafen sich Ende Oktober
die rund 70 Mitarbeiter des Unternehmens zu einer 1-tägigen Arbeitswerkstatt, um gemeinsam Zukunftsbilder, Strategien
und Ziele weiterzuentwickeln.

Der Dynamik des Spezialetiketten-Marktes begegnet man bei KilianDruck durch Konzentration auf die eigenen Stärken und kontinuierliche Produkt-Neuentwicklungen. Um auch weiterhin den hohen Qualitätsstandard zu halten und vielversprechende Chancen durch neue Technologien nutzen zu können, investiert das Unternehmen konsequent in seine Mitarbeiter. 

Insbesondere Motivation und Mitverantwortung des einzelnen Mitarbeiters werden aktiv gefördert.
Ziel der diesjährigen Zukunftskonferenz war deshalb, gemeinsam mit allen Mitarbeitern das Zukunftsbild weiter zu entwickeln. In Gruppenarbeit und Workshops unter der  Leitung von Roland E. Schön, Strategieberater und Experte für Großgruppenwerkstätten, wurden gemeinsame Ziele erarbeitet und Maßnahmen festgelegt. Dabei standen die Themen “Unternehmens-Stärken“, “Produktionsprozesse“ und  „partnerschaftliches Miteinander“ im Vordergrund.

 

Silke Krajewski, Geschäftsführerin KilianDruck, ist vom Konzept der Zukunftskonferenz überzeugt: “Nach der ersten Zukunftskonferenz im letzten Jahr konnten wir beobachten, wie positiv dieses gemeinsame Erlebnis unsere Mitarbeiter beeindruckt und welchen Motivationsschub es ausgelöst hat. Auch die diesjährigen Ergebnisse zeigen, welche Produktivität entsteht, wenn alle ihr Wissen und ihre Sichtweisen einbringen können. Damit verstärken wir das Zusammengehörigkeitsgefühl, vereinfachen die Zusammenarbeit und entwickeln unsere Unternehmenskultur weiter.“